Helfen Sie mit!

help-direct-button

 

 

Wissenswertes über die Kompressionsversorgung

Bevor Sie sich eine Kompressionsversorgung vom Arzt verordnen lassen, fragen Sie im Sanitätshaus nach, was genau auf der Verordnung zu stehen hat, das erspart Ihnen mitunter Laufereien zwischen Arzt und Sanitätshaus.

Bei einer Erstversorgung (leider nur dann) haben Sie ein Anrecht auf zwei Versorgungen. Auch hier gibt es eine "Kleinigkeit" zu beachten. Auf der Verordnung der zweiten Versorgung, die etwa 4 Wochen später angefertigt werden sollte, muss unbedingt folgendes stehen: "Wechselversorgung aus hygienischen Gründen". Danach haben Sie im Normalfall alle 6 Monate das Recht auf eine neue Versorgung, bzw. in der Schwangerschaft alle 4 Wochen.

Kompressionen für Lipödemer müssen immer als Flachstrickware angemessen werden. Lassen Sie sich nicht auf Rundstrickware ein, die schadet Ihnen bzw. Ihrem Gewebe mehr, als das sie nutzt. Die Flachstrickware wird idealerweise im Sanitätshaus angemessen. Kaufen Sie nichts von der Stange / aus dem Regal. Die Versorgung sollte auch den persönlichen Lebensumständen und der Arbeitssituation angepasst werden und es wäre perfekt, wenn die Physiotherapeutin Ihnen beim anmessen beratend zur Seite steht und sich mit dem Sanitätshaus bespricht.
Es gibt viele Möglichkeiten und man muss einfach einige Versorgungen ausprobieren, bis man "seine" Bestrumpfungsfirma und die für sich am besten geeignete Versorgung gefunden hat.

Kompressionsversorgungen für die Beine gibt es in verschiedenen Ausführungen. Es gibt sie als Strumpfhose, als halterlose Strümpfe, als Caprihose mit und ohne Kniestrümpfe. Und alles dann auch mit und ohne Haftband, in verschiedenen Farben etc. Ein gutes Sanitätshaus wird Sie in speziellen Fragen auch hinreichend beraten. Stellen Sie vorab Ihre Fragen und wenn Sie sich unsicher sind, ob Sie dort "gut aufgehoben" sind, versuchen Sie es lieber noch einmal in einem anderen Sanitätshaus. Vergleichen Sie, seien Sie kritisch und lassen Sie sich nicht "abspeisen". Bedenken Sie, dass Sie langfristig mit diesem Sanitätshaus zusammen arbeiten werden.

 

Angemessen werden die Versorgungen nach der Lymphdrainage oder am besten früh morgens, wenn die Beine noch nicht  angeschwollen  sind. Beginnend von unten, also den Füßen bzw. Zehen, werden die Beine bis zum Oberschenkel erst im Liegen und der Rest (ab Gesäß) im Stehen angemessen. Bei Kniestrümpfen natürlich nur bis zum Knie.

Noch ein wichtiger Tipp: Sollten Sie einmal das Gefühl haben, dass die Versorgung nicht richtig passt (wenn sie z.B. ständig in die Kniekehle rutscht oder an den Füßen kneift), kann sie auch geändert werden. Sie sollte jedoch zuvor mindestens 3 Mal gewaschen werden, (unbedingt Pflegeanleitung beachten!) denn dann erst hat die Versorgung ihre richtige Passform. Sollte sie nach mehrmaligem waschen dennoch nicht richtig sitzen, fragen sie in Ihrem Sanitätshaus nach. Im Normalfall wird noch einmal nachgemessen und die Versorgung zum ändern eingeschickt.

 

 

Hersteller von Kompressionversorgungen


medi GmbH & Co. KG
Medicusstr. 1
95448 Bayreuth
Telefon: 0921 912-111
Telefax: 0921 912-57
Kontakt nur über Kontaktformular auf der Webseite
Internet: www.medi.de

 

­­­BSN-JOBST GmbH
Beiersdorfstraße 1
46446 Emmerich am Rhein
Tel: 02822-607 100
Fax: 02822-607 195
E-Mail: jobst.gmbh @ bsnmedical.com
Internet: www.jobst.de

Julius Zorn GmbH (Juzo)
Juliusplatz 1
86551 Aichach
Telefon 08251 / 901142
Telefax 08251 / 901205
E-Mail: info @ juzo.de
Internet: www.juzo.com

 

Ofa Bamberg GmbH
Laubanger 20
96052 Bamberg
Germany
Tel: +49 951 6047-0
Fax: +49 951 6047-185
Internet: www.ofa.de

 

Bauerfeind AG
Triebeser Straße 16
07937 Zeulenroda-Triebes
Telefon: +49 (0) 3 66 28 - 66 - 10 00
Telefax: +49 (0) 3 66 28 - 66 - 19 99
E-Mail: info @ bauerfeind.com
Internet: www.bauerfeind.com

 

BELSANA Medizinische Erzeugnisse
Laubanger 23
96052 Bamberg
Fon 0951 30 93 03-0
Fax 0951 30 93 03-45
Internet: www.belsana.de

 

Compressana GmbH
Böhmerwaldstraße 3
93073 Neutraubling
T: +49 9401 9226-0
F: +49 9401 9226-20
Internet: www.compressana.de